OSP Sachsen e.V.

OLYMPIASTÜTZPUNKT SACHSEN

News

AKTUELLES

PUBLIZIERT 27.05.2024

EHRENSACHE - ANDREA HERZOG FÜR EM-TITEL GEEHRT

Am Samstag wurde Andrea Herzog für ihren errungenen EM-Titel im C1 im slowenischen Tacen geehrt. Der BSP-tragende Verein hat die Ehrung im Rahmen des jährlichen Sommerfestes durchgeführt. Darunter natürlich Trainer Felix Michel und Christian Pöhler.

PUBLIZIERT 26.05.2024

TURNEN - KARINA SCHÖNMAIER BEIM WELTCUP ZWEITE

Karina Schönmaier schaffte nicht nur den Sprung beim Sprung ins Finale beim Weltcup in Varna (BUL). Dort überzeugte sie und wurde am Ende sehr gute Zweite. Wir gratulieren dir ganz herzlich.

PUBLIZIERT 26.05.2024

SCHWIMMEN - WELTCUP PLATZ ZWEI FÜR JONAS KUSCHE

Beim Freiwasser-Weltcup in Golfo Aranci (ITA) wurde Jonas Kusche erneut in der Mixed-Team-Staffel eingesetzt und konnte sich über Platz zwei freuen. Wir gratulieren dir ganz herzlich.

PUBLIZIERT 22.05.2024

RINGEN - U23-EM: BRONZE FÜR ANTON VIEWEG

Bei den Europameisterschaften U23 in Baku gewinnt Anton Vieweg das kleine Finale und erkämpfte sich somit die Bronzemedaille . Wir gratulieren dir ganz herzlich.

PUBLIZIERT 21.05.2024

WASSERSPRINGEN - SASKIA OETTINGHAUS HOLT DM-SILBER

Bei den Deutschen Meisterschaften im Wasserspringen holt sich Saskia Oettinghaus vom 3-Meter-Brett die Silbermedaille und stößt damit die Tür für Paris 2024 ganz weit auf. Wir gratulieren dir ganz herzlich.

PUBLIZIERT 20.05.2024

KANUSLALOM - ANDREA HERZOG IST EUROPAMEISTERIN

Die Doppelweltmeisterin von 2019 und 2022 Andrea Herzog darf sich jetzt auch Europameisterin nennen. Im slowenischen Ljubjana gewann sie bei äußerst schwierigen Bedingungen mit vier Sekunden Vorsprung. Ein kleiner Trost für die verpasste Olympiaqualifikation. Wir gratulieren dir ganz herzlich. In den C1-Teamwettbewerben wurden die Damen fünfte und die Herren sechste.

PUBLIZIERT 19.05.2024

ATHLETENTAGEBUCH - CHEMNITZER FC WÜRDIGT OLYMPIONIKEN

Tolle Geste des Chemnitzer FC, der gestern gemeinsam mit Oberbürgermeister Schulze und dem Stadtsportbund bereits qualifizierte oder sich noch zu qualifizierende Athletinnen und Athleten für Paris 2024 eine Bühne gab. Das ist Teamsport Sachsen - gemeinsam füreinander und miteinander - so soll es sein.

PUBLIZIERT 17.05.2024

TURNEN - SOPHIE SCHEDER BEENDET KARRIERE

In dieser Woche gab Sophie Scheder ihren Abschied vom aktiven Leistungssport bekannt. Sophie kam 2008 von Wolfsburg nach Chemnitz. Sie wurde mehrfache Deutsche Meisterin, holte JEM-Gold, zwei Medaillen bei den Europaspielen und krönte sich mit der Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Rio de Janero. Sie war Eliteschülerin des Sports, Sportsoldatin und Studentin. Liebe Sophie, wir wünschen dir alles erdenklich Gute. Bleib so ein liebenswerter Mensch und schau vorbei, wenn du in der Nähe bist.

PUBLIZIERT 14.05.2024

KANURENNSPORT - WELTCUPSIEG MIT TOM LIEBSCHER-LUCZ

Beim Weltcup im ungarischen Szeged wurde der Vierer mit Tom Liebscher-Lucz Sieger und untermauerte seine Ambitionen für Paris 2024. Wir gratulieren ganz herzlich.

PUBLIZIERT 06.05.2024

EHRENSACHE - STEFAN POSER IST TRAINER DES JAHRES

Als Trainer des Jahres 2023 wurde Stefan Poser ausgezeichnet. Der ehemalige Leichtathletik-Coach (bis 2022) betreut aktuell in seinem Ruhestand die erflogreichsten sächsischen Skeletonis Axel Jungk und Susanne Kreher. Die Laudatio nahm der Leiter des Olympiastützpunktes Sachen, Christian Pöhler, vor. Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser Ehrung.

PUBLIZIERT 05.05.2024

EHRENSACHE - SACHSEN SPORTLERWAHL 2023

Gestern war wieder Galaabend - bei der sächsische Sportgala im Kraftverkehr Chemnitz wurden die Sportasse des Jahres 2023 gekrönt. Die Sieger kommen allesamt aus dem Wintersport:

Denise Herrmann-Wick, Biathlon
Eric Frenzel, Nordische Kombination
Bobteam Friedrich, Bobsport

Wir gratulieren ganz herzlich.

PUBLIZIERT 26.04.2024

STARKE PARTNER - ASS - ICH BIND DEIN AUTO - 300 EURO GUTSCHEIN SICHERN

Gute Nachricht für Schnellentschlossene: Du profitierst aktuell nicht nur von den unschlagbaren Preisen im Auto-Abo bei unserem Partner Athletic Sport Sponsoring, sondern bekommst auch noch einen Tankgutschein im Wert von 300 Euro obendrauf, wenn du vom 24.04. - 30.04.24 dein Auto-Abo dort abschließt!

Das gilt für jedes Modell aus dem Angebot bei Athletic Sport Sponsoring - auf geht's! Alle Angebote findest du auf www.ichbindeinauto.de.

PUBLIZIERT 25.04.2024

BASKETBALL - NINERS CHEMNITZ EUROPACUPSIEGER 2024

Es ist vollbracht. Die Niners Chemnitz gewinnen den Europacup 2024. wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns auf den Empfang am 28.4.24.

PUBLIZIERT 25.04.2024

ATHLETENTAGEBUCH - ERÖFFNUNG DES LEISTUNGSSPORTZENTRUMS ALTENBERG

Am heutigen Tag wurde das neue Leistungssportzentrum Altenberg feierlich eröffnet. Sportminister Armin Schuster und Landrat Michael Geisler übergaben den neuen Komplex an die Nutzer. Mit dabei Rennrodlerin Jessica Degenhardt und Biathlet Justus Strelow. Der Sportkomplex schließt den Campus mit Sportschule, Internat und Mehrzweckhalle ab. Auch der OSP wird mit der Trainingswissenschaft und der Physiotherapie vor Ort sein.

PUBLIZIERT 24.04.2024

Sächsisches „Team Mailand & Cortina“ geht an den Start

Vom Nachwuchs in die Spitze: Für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2026 in Mailand und Cortina d’Ampezzo beriefen der Landessportbund Sachsen und das Sächsische Innenministerium 30 Sportlerinnen und Sportler aus zehn Sportarten, die aktuell gute Chancen auf eine Olympiateilnahme 2026 haben. Für ihren weiteren Weg zu den Olympischen Spielen erhalten diese Sportlerinnen und Sportler zusätzliche Unterstützung für Trainingslehrgänge und Qualifikationswettkämpfe. Das Team ist offen und es sind Nach- sowie Abberufungen möglichen.

Ins „Team Mailand & Cortina“ wurden berufen: Bernhard Hering (Para Eishockey), Robert Pabst (Para Eishockey), Lars Uhlemann (Para Eishockey), Frank Rennhack (Para Eishockey), Christian Pilz (Para Eishockey), Francesco Friedrich (Bobsport), Felix Straub (Bobsport), Maureen Zimmer (Bobsport), Maximilian Illmann (Bobsport), Julia Taubitz (Rennrodeln), Jessica Degenhardt (Rennrodeln), Timon Grancagnolo (Rennrodeln), Melina Fabienne Fischer (Rennrodeln), Axel Jungk (Skeleton), Susanne Kreher (Skeleton), Lea Sophie Scholz (Eisschnelllauf), Josephine Schlörb (Eisschnelllauf), Josie Hofmann (Eisschnelllauf), Fridtjof Petzold (Eisschnelllauf), Robin Bendig (Short Track), Lisa Eckstein (Short Track), Jonas Hammermüller (Short Track), Yanghun Ben Jung (Short Track), Justus Strelow (Biathlon), Terence Weber (Nordische Kombination), Tristan Sommerfeldt (Nordische Kombination), Katharina Hennig (Skilanglauf), Selina Freitag (Skisprung), Martin Hamann (Skisprung) und Adrian Tittel (Skisprung).

PUBLIZIERT 23.04.2024

36 Medaillen für den sächsischen Wintersport - Landessportbund Sachsen und Innenministerium ehren erfolgreiche Aktive

Sachsens Leistungssportlerinnen und -sportler haben in der vergangenen Wintersaison insgesamt 36 Medaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften im Spitzen- und Nachwuchsbereich sowie vier Gesamtweltcup-Titel gewonnen. Der Landessportbund Sachsen (LSB) und das Sächsische Staatsministerium des Innern (SMI) würdigten auf ihrer gemeinsamen Ehrungsveranstaltung am Montagabend im Landtag die erfolgreichen sächsischen Aktiven sowie deren Trainerinnen und Trainer.

Nach einer Begrüßung durch Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler gratulierte Sportminister Armin Schuster den erfolgreichen Athletinnen und Athleten: „Heute feiern wir die ausgezeichneten Erfolge unserer Wintersportlerinnen und Wintersportler. Die vielen errungenen Edelmetalle zeigen, dass unsere Sportler den Freistaat Sachsen in dieser Wintersportsaison herausragend vertreten haben. Sachsen ist und bleibt verdient Wintersportland.“

Auch Klaus-Ulrich Mau, LSB-Vizepräsident Leistungssport, würdigte die Aktiven und ihr Umfeld: „Wir alle wissen, was es bedeutet, solche Erfolge wie in der vergangenen Wintersportsaison zu erzielen: wieviel Herzblut, wieviel Disziplin und Entbehrungen, wieviel persönliches Engagement von Trainerinnen und Trainern, Eltern und Lebenspartnern dahintersteckt. Sie alle sind ein inspirierendes Beispiel dafür, dass Leistung sich lohnt und wichtige Vorbilder für nachwachsende Generationen!“  

Internationale Erfolge in Nachwuchs und Spitze

Insgesamt gewannen die sächsischen Leistungssportlerinnen und Leistungssportler in der vergangenen Wintersaison 16-mal Gold, elfmal Silber und neunmal Bronze. Zudem gab es 47 weitere Top-10-Platzierungen und vier Weltcup-Gesamtsiege.

Zu den erfolgreichsten Aktiven zählte unter anderem Bob-Überflieger Francesco Friedrich, der gemeinsam mit seinem Team (Thorsten Margis, Alexander Schüller, Candy Bauer und Felix Straub) sowohl Welt- als auch Europameister im Viererbob wurde und sich auch im Zweierbob den Weltmeistertitel holte.

Auch die Rennrodlerinnen Julia Taubitz und Jessica Degenhardt blicken auf eine extrem erfolgreiche Saison zurück: Taubitz wurde nicht nur Doppel- Weltmeisterin im Sprint und im Team, sondern auch Vize-Weltmeisterin im Einzel sowie zweifache Vize-Europameisterin im Einzel und Team. Degenhardt holte sich gemeinsam mit Cheyenne Rosenthal (NRW) nicht nur den Europameistertitel im Doppel, sondern wurde auch Vize-Europameister im Team-Wettbewerb. 

Die sächsischen Nachwuchsathletinnen und -athleten lieferten ebenfalls herausragende Ergebnisse: Beispielsweise Rennrodler Timon Grancagnolo mit einem Junioren-Weltmeistertitel, einer Silbermedaille bei der Junioren-EM sowie der erfolgreichen Teilnahme an der WM und EM der Erwachsenen. Der nordische Kombinierer Tristan Sommerfeldt holte sich bei der Junioren-Weltmeisterschaft gleich zwei Gold- und eine Silbermedaille. Und auch Maximilian Illmann konnte im Bob zwei Juniorenweltmeistertitel nach Sachsen holen. 

Sportnachwuchs mit Olympia-Perspektive

Mit diesen Erfolgen vor Augen berief die Stiftung Sporthilfe Sachsen zehn junge Sportlerinnen und Sportler in ihr Team „Talente für Olympia“. Besonders vielversprechender Sportnachwuchs soll so mit Perspektive für die jeweils übernächsten Olympischen Spiele gefördert werden, die Athletinnen und Athleten erhalten ein Jahr lang eine monatliche finanzielle Unterstützung. Viele ehemalige Teammitglieder zählen heute zur Weltspitze. So gehörten einst auch Eric Frenzel, Sophie Scheder oder Tom Liebscher-Lucz dem Förderkreis an.

Ins diesjährige Team „Talente für Olympia“ wurden berufen: Tillmann Hecking (Bobsport), Luise Röder (Rennrodeln), Carolin Meier (Skeleton), Jara Wabner (Eiskunstlauf), Tina Hemeltjen (Eisschnelllauf), Paula Kunht-Torzewski (Short Track), Alma Siegismund (Biathlon), Johann Unger (Nordische Kombination), Finn Hoffmann (Skilanglauf) und Megi Lou Schmidt (Skisprung).

PUBLIZIERT 22.04.2024

ATHLETENTAGEBUCH - BUSINESS MEETING MIT JULIA TAUBITZ IN ZWICKAU

Es war uns eine Ehre, wieder mit Athletinnen und Athleten beim Business Meeting im Brauhaus Zwickau dabei zu sein. Ein toller Abend mit zahlreichen Unternehmerinnen und Unternehmer bietet ein Netzwerk, wo Kontakte zwischen Sport und Wirtschaft möglich sind. Mit Julia Taubitz, Joachim Eilers, Terence Weber und Sammet Connor waren gleich vier Spitzenathleten vor Ort. Umrahmt wurde die Veranstaltung mit einem Impulsvortrag zum Thema „Aufschieberitis“ von Daniel Hoch und einer Spontaneinlage am Flügel durch Mazze Wiesner - bekannt durch „Voice of Germany“ und sein Engagement für den Verein Lukas Stern e. V. Chemnitz.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Jana und Jens für den gelungenen Abend.

PUBLIZIERT 21.04.2024

STARKE PARTNER - ERLEBNISTAG BEI ADMEDIA

Beim Erlebnistag unseres Partners Admedia waren wir auch am Start. Mit Biathlon-Laserschießen und Messen der Sprunghöhe konnten wir die Mit-Mach-Angebote bereichern. Auch der Chef von Admedia, Dirk Neumann, versuchte sich als Biathlon-Talent. Wir danken unseren Sportlerinnen Emma Makewski, Anna-Lena König, Letizia Roscher und Maria Purtsa, dass sie ebenfalls vor Ort waren.

PUBLIZIERT 21.04.2024

PARIS 2024 - TEAMKLEIDUNG VORGESTELLT

In weniger als 100 Tagen beginnen die Olympischen Spiele in Paris. Eine Gruppe ausgewählter Top-Athleten durfte die offizielle Team-Kleidung in Paris vorstellen. Mit dabei unsere Turnerin Emma Malewski. Wie findet ihr die TeamD-Kleidung?

PUBLIZIERT 20.04.2024

SPORTLERTAGEBUCH - BUNDESWEHR VEREIDIGT SPITZENSPORTLER

Aktuell findet in Hannover die Grundausbildung für die Wintersportler der Bundeswehr statt. In diesem Rahmen wurde gestern das feierliche Gelöbnis durchgeführt. Mit dabei waren die Eistänzerin Charise Matthaei, Shorttrackerin Sveja Rothe sowie die Skilangläufer Toni Rollinger, Jonas Albrecht, Janik Weidlich und der Nordisch Kombinierer Nick Schönfeld. Herzlichen Glückwunsch.

PUBLIZIERT 18.04.2024

EHRENSACHE - CHEMNITZER NACHWUCHSSPORT GEEHRT

In der Galerie am Roten Turm wird jährlich der Chemnitzer Nachwuchssport durch die Sportjugend geehrt. In der Kategorie „Internationale Spitzenleistung“ ist der Olympiastützpunkt Sachsen Partner.

Für das Jahr 2023 sind: Julia, Ackermann, Yara-Fay Riefstahl, Lisa Wötzel, Mia Meinig, Max Trippner und Jonas Kusche (alle olympische Sportarten) ausgezeichnet worden.

Wir gratulieren allen Geehrten ganz herzlich.

PUBLIZIERT 16.04.2024

STARKE PARTNER - ATHLETIK SPORT SPONSORING

 

Platz da! Deinen flexiblen Partner für Sport, Freizeit und Freiheit liefert unser Partner Athletic Sport Sponsoring: Der VW Multivan ist im unschlagbaren Auto-Abo erhältlich – solange der Vorrat reicht. Alle Infos zum Angebot findest du auf www.ichbindeinauto.de.

PUBLIZIERT 14.04.2024

EHRENSACHE - SPORTLEREHRUNG IM LANDKREIS SÄCHSISCHE SCHWEIZ-OSTERZGEBIRGE

Gestern fand die Sportlerehrung des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge im Sportpark Dippoldiswalde statt.

Wie jedes Jahr wird für eine gute Mischung aus Breiten- und Leistungssport gesorgt.

Die Erfolgreichsten des Jahres 2023 sind:

Susi Kreher / Skeleton
Justus Strelow / Biathlon
Bobteam Friedrich / Bobsport

Auf‘s Treppchen schafften es auch Jessica Degenhardt/Cheyenne Rosenthal (Rennrodeln), Maureen Zimmer (Bob) und Lukas Schober (Leichtathletik).

Wir gratulieren allen Geehrten ganz herzlich.

PUBLIZIERT 11.04.2024

DUALE KARRIERE - BUNDESWEHR: AUSBILDUNGSWOCHE DER WINTERSPORTLER

Diese Woche fand wieder die Ausbildungswoche für die Wintersportler statt. Die Sportfördergruppe Frankenberg organisiert diese jährlich zweimal. Diese Woche war wieder ein Mix aus Ausbildung, Beratung und Kennenlernen von Partnereinrichtungen. In diesem Rahmen finden für alle Spitzensportler auch die Beratungsgespräche mit dem Berufsförderungsdienst und der Laufbahnberatung des OSP statt. Als Ausbildungsinhalte waren wieder die Sanitäts-Ersthelfer-Ausbildung und das Training im Schießsimulator dran. Ein Besuch an der Hochschule Mittweida rundete alles ab. Zum Abschluss konnten die Sportsoldaten Max Liebers (EKL), Pepe Schula (NK) und Mathis Ertel (RS) zu Stabsunteroffizieren befördert werden. Die Beförderung wurde durch den Sportfördergruppenleiter Oberstabsfeldwebel Jan Fiedler und durch den OSP-Laufbahnberater Ronny Kaiser, Oberstleutnant der Reserve, durchgeführt.

PUBLIZIERT 08.04.2024

Gemeinsamer Auftritt des Team Sachsen für die olympischen und paralympischen Spiele in Paris 2024

Für einen gemeinsamen Auftritt des olympischen und paralympischen Spitzensports in Sachsen kamen heute Vertreter des TeamSportSachsen e. V. sowie Partner und Förderer zusammen. Denn ab morgen wirbt ein Plakatmotiv an den Ganzsäulen zeitlich versetzt in Dresden, Chemnitz und Leipzig. Im zweiten Jahr trafen sich Frank Schwarz (Geschäftsführer Sächsische Lotto-GmbH), Sandra Zimmermann (Vorstand TeamSportSachsen e. V.) und Christian Pöhler (Leiter Olympiastützpunkt Sachsen). Unter der Headline „Team Sachsen für Paris 2024“ und „52 olympische und paralympische Athleten – unzählige gemeinsame Glücksmomente“ sind beispielhaft neun Athleten aus Sachsen zu sehen: Franz Anton (Kanuslalom), Karl Bebendorf (Leichtathletik), Stefan Bötticher (Bahnrad), Saskia Feige (Leichtathletik), Sophie Leupold (Rudern), Tom Liebscher-Lucz (Kanu), Pauline Schäfer- Betz (Turnen), Lilly Schneider (Ringen) und Martin Schulz (Paratriathlon).

Die Kampagne geht auf eine Initiative des TeamSportSachsen e. V. zurück. Im Zuge der Corona-Herausforderungen haben sich Vertreter der sächsischen Top-Vereine 2020 zu TeamSportSachsen zusammengeschlossen. Ziel war und ist es, sportartenübergreifend Know-how auszutauschen, die Interessen des Sports zu bündeln und ihm eine starke Stimme zu geben. In einem ersten Schritt werden 27 sächsische Sportlerinnen und Sportler, die aussichtsreich für die olympischen und paralympischen Spiele trainieren, finanziell gefördert. Neben den abgebildeten Protagonisten, die aufgrund ihrer Bekanntheit auch als Botschafter ihrer Stadt und ihrer Sportart werben, werden gezielt auch Athleten unterstützt, die bisher ohne Sportförderung auskommen müssen oder im Perspektivkader trainieren.

Eine besondere Rolle spielen dabei Sachsenlotto und RB Leipzig. Sachsenlotto zählt zu den TeamSportSachsen-Partnern der ersten Stunde. RB Leipzig bringt sich dabei ebenfalls im Verein ein, ruft jedoch die ihm zustehenden Vermarktungserlöse nicht ab. Vielmehr hat der Leipziger Erstligist seinen Anteil für die Förderung der olympischen und paralympischen Sportarten freigegeben. Mit dem bereitgestellten Budget wurde die Kampagne „Team Sachsen für Paris 2024“ entwickelt und im zweiten Jahr fortgeführt. Im ersten Schritt erfolgt nun die Ganzsäulen-Werbung in Dresden; die Ausweitung auf die Großstädte Leipzig und Chemnitz ist in der Planung.

Sandra Zimmermann Vorstand TeamSportSachsen e. V.: „Unser erstes Ziel ist es, den Sport in Sachsen zu stärken. Es war die richtige Entscheidung, neben den klassischen Mannschaftssportarten auch die olympischen und paralympischen Individualsportler aufzunehmen. Wir kämpfen gemeinsam für die sächsische Sportfamilie und die aktuelle Kampagne ist ein gutes Beispiel für eine starke Mannschaftsleistung.“

Frank Schwarz, Geschäftsführer Sachsenlotto: „Sport hat die Fähigkeit, Menschen zusammenzubringen und viele positive Emotionen zu erzeugen. Unsere Partnerschaft mit TeamSportSachsen trägt auch zur Unterstützung der lokalen Gemeinschaft bei und es können viele Bereiche unterstützt werden.. Zudem ist es eine gelebte Partnerschaft, die von Zusammenhalt, Engagement und Herzblut geprägt ist.“

Christian Pöhler, Leiter Olympiastützpunkt Sachsen: „Unser aller Dank gilt RB Leipzig für die großzügige Überlassung der Gelder und TeamSportSachsen für die Integration unserer Individualsportler in die Struktur. Es ist überaus positiv, dass die sächsischen Standorte dadurch enger zusammenarbeiten und für das Kampagnenmotiv eine schlagkräftige Mannschaft zusammengestellt haben. Wir sehen es als Initialzündung für weitere sachsenweite Aktionen und Projekte.“

Tom Liebscher-Lucz, Kanute: „Es ist ein tolles Gefühl, zu wissen, dass die gesamte sächsische Sportfamilie hinter uns steht und durch Sachsenlotto und TeamSportSachsen diese Unterstützung möglich wird. Gerade Einzelsportler müssen viel Einsatz zeigen, um in den Fokus zu rücken. Dass sächsische Athleten, die aussichtsreich für die olympischen und paralympischen Spiele trainieren, finanziell gefördert werden, ist eine Anerkennung unserer Leistungen und macht mich stolz. Durch derartige Zuwendungen haben wir die Möglichkeit, uns auf unsere Ziele zu konzentrieren.“

PUBLIZIERT 07.04.2024

EHRENSACHE - SPORTASSE IM VOGTLAND GEEHRT

Gestern fand die traditionelle Ehrung des Sports in der Musikhalle Markneukirchen im Vogtland statt. Jedes Jahr wird für eine gute Mischung aus Breiten- und Leistungssport gesorgt.

Die erfolgreichste Sportlerin 2023 ist:

Jenny Nowak / Nordische Kombination

Jenny wurde 2023 Vizeweltmeisterin im Mixed-Team und Deutsche Meisterin. Wir gratulieren ganz herzlich.

PUBLIZIERT 31.03.2024

SHORTTRACK - ANNA SEIDEL BEENDET KARRIERE

Letzten Samstag machte es Anna Seidel offiziell. Sie verkündete in ihrer Heimatstadt Dresden das Ende ihrer sportlichen Karriere. Mit sieben EM-Medaillen und drei Teilnahmen an Olympischen Spielen ist sie die erfolgreichste deutsche Shorttrackerin. Als Schülerin des Sportgymnasiums Dresden startete sie bei Olympia 2014 in Sotschi. Später war Anna Mitglied in der Sportfördergruppe der Bundeswehr in Frankenberg und begann nebenbei ein Fernstudium. Es war uns eine Freude, Anna in dieser Zeit zu begleiten. Wir wünschen dir alles Gute für deine Zukunft.

PUBLIZIERT 29.03.2024

SPORTLERTAGEBUCH - WERFERTEAM AUF ZYPERN

Viele Grüße sendet unser Wurfteam mit Bundestrainer Sven Lang vom Trainingslager auf Zypern. Auch der OSP ist mit unserem Physio Christian Kühn mit vor Ort.

PUBLIZIERT 27.03.2024

NEWS - SPORTLERWAHL DES JAHRES 2023

20 sächsische Sportstars und 10 Teams stehen zur Abstimmung - wähle noch bis 1. April deine Favoriten aus.

Auch 2023 haben die sächsischen Athletinnen und Athleten wieder mit Höchstleistungen geglänzt und auf internationaler Bühne zahlreiche Medaillen erzielt. Wir suchen gemeinsam mit Euch die Sportlerin, den Sportler und die Mannschaft des Jahres 2023.

Hier geht’s zur Abstimmung: www.sport-fuer-sachsen.de/umfrage2023

PUBLIZIERT 25.03.2024

EHRENSACHE - DRESDENS SPORTASSE GEEHRT

Am vergangenen Samstag wurde es feierlich im Internationalen Congress Center. Bei der Sportgala in Dresden werden jährlich die besten Sportler und Sportlerinnen der Stadt für ihre Erfolge geehrt. Die erfolgreichsten Sportler 2023 sind:

Nachwuchssportlerin des Jahres Leni von Bonin / Schwimmen

Sportlerin des Jahres Anna Seidel / Short-Track

Sportler des Jahres Tom Liebscher-Lucz / Kanu-Rennsport

Mannschaft des Jahres DSC Dresden Volleyball Damen

Trainer des Jahres Jens Kühn / Kanu-Rennsport

Wir gratulieren ganz herzlich.

NEWS
27.05.2024
EHRENSACHE - ANDREA HERZOG FÜR EM-TITEL GEEHRT
Am Samstag wurde Andrea Herzog für ihren errungenen EM-Titel im C1 im slowenischen Tacen geehrt. Der BSP-tragende Verein hat die Ehrung im Rahmen des jährlichen Sommerfestes durchgeführt. Darunter natürlich Trainer Felix Michel und Christian Pöhler.