OSP Sachsen e.V.

OLYMPIASTÜTZPUNKT SACHSEN

Hochschulen/Fachoberschulen

AKTUELLES

PUBLIZIERT 29.02.2024

Partnerhochschulen des Spitzensports

Die Erbringung sportlicher Höchstleistungen setzt einen außerordentlich hohen zeitlichen Aufwand der Aktiven voraus. Leistungssport wird in einem Lebensabschnitt betrieben, in dem zugleich die Grundlagen für eine spätere berufliche Karriere gelegt werden, z.B. eines Studiums.

Die Olympiastützpunkte Deutschland pflegen bundesweit Kooperationen mit Universitäten und Hochschulen, um den Athleten eine akademische Ausbildung in Vereinbarkeit mit der spitzensportlichen Karriere zu ermöglichen. Hierfür wird nicht nur ein Nachteilsausgleich, sondern ebenso verlässliche Strukturen für studierende Spitzensportler geschaffen.

Exemplarisch zu nennen sind:

  • Flexibilisierung der Studienplanung
  • individuelle Betreuung durch einen/e Mentor                                 
  • Gewährung zusätzliche Urlaubssemester in Vorbereitung auf sportliche Höhepunkte
  • Individuelle Prüfungs- & Abgabetermine

Auch der Olympiastützpunkt Sachsen pflegt mit allen namhaften Universitäten & Hochschulen in Sachsen die Kooperation „Partnerhochschule des Spitzensports“, wie folgt:

Und bundesweit mit Fernhochschulen:

Um Spitzensportlern den Zugang zum Studium an den sächsischen Universitäten & Hochschulen zu erleichtern, wurde 2019 eine Vorabquote für Bundeskaderathleten im Sächsischen Hochschulzulassungsgesetz verankert (Sächs. HZG 2. Abschnitt § 6 Absatz 1 Punkt 5).

Diese besagt, dass „bis zu 20 Prozent der zur Verfügung stehenden Studienplätze vorzubehalten (Vorabquoten) sind für Bewerber, … , die im öffentlichen Interesse zu berücksichtigenden … und aufgrund begründeter Umstände an den Studienort gebunden sind, insbesondere Bewerber, die einem auf Bundesebene gebildeten Olympia-, Perspektiv- oder Nachwuchskader eines Spitzenverbandes des Deutschen Olympischen Sportbundes angehören“

Demgemäß wird Spitzensportler die Zulassung zum Studium entgegen bestehender örtlicher Zulassungsbeschränkungen (wie z.B. Numerus Clausus) gewährt.

Die Vorabquote gilt hingegen nicht für alle zentralvergebenen Studiengänge über hochschulstart.de. Diese sind Human-, Zahn- & Tiermedizin sowie Pharmazie.

Auskunft über die Vereinbarkeit von Leistungssport & Studium geben die OSP Laufbahnberater an den Standorten:

Standort Leipzig: Frau Dr. Marion Mendel
Standort Chemnitz/Klingenthal/Oberwiesenthal: Herr Ronny Kaiser
Standort Dresden/Altenberg: Herr Jörg Dießner

NEWS
11.04.2024
DUALE KARRIERE - BUNDESWEHR: AUSBILDUNGSWOCHE DER WINTERSPORTLER
Diese Woche fand wieder die Ausbildungswoche für die Wintersportler statt. Die Sportfördergruppe Frankenberg organisiert diese jährlich zweimal. Diese Woche war wieder ein Mix aus Ausbildung, Beratung und Kennenlernen von Partnereinrichtungen. In diesem Rahmen finden für alle Spitzensportler auch die Beratungsgespräche mit...