OSP Sachsen e.V.

OLYMPIASTÜTZPUNKT SACHSEN

News

AKTUELLES

PUBLIZIERT 28.09.2022

13 Olympiastützpunkte gründen Interessengemeinschaft

Die Trägerorganisationen der 13 Olympiastützpunkte (OSP) haben im Vorfeld der Leistungssportkonferenz 2022 des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in Hannover ihre bestehende Kooperation verlängert. In einer neu gegründeten Interessengemeinschaft soll die konstruktive Zusammenarbeit mit dem DOSB verstärkt werden. Die neue Sprechergruppe besteht aus den OSP-Leitungskräften Ingrid Unkelbach (OSP Hamburg), Dr. Bernd Neudert (OSP Thüringen) und Daniel Müller (OSP Rheinland) sowie Andreas Klages (LSB Hessen) und Christian Dahms (OSP Sachsen) als Vertreter der Trägerorganisationen. Die OSP sehen in diesem Schritt einen Beitrag für die Umsetzung der Leistungssportreform.

Hintergrund: Olympiastützpunkte sind eigenständige Einrichtungen des bundesdeutschen Sports mit unterschiedlichen Trägerstrukturen. Sie stellen als Betreuungs- und Serviceeinrichtungen für Bundeskader-, Nachwuchskader 2 und herausragender Landeskaderathlet*innen, ihre Trainer*innen und die entsprechenden Bundesstützpunkte der Spitzenverbände eine wichtige Säule des Leistungssports in Deutschland dar. Sie tragen Verantwortung in den Handlungsfeldern Sportmedizin, Leistungsdiagnostik, Sportphysiotherapie, Reha- und Athletiktraining, soziale, sportpsychologische und Laufbahnbetreuung/Duale Karriere, Sporternährungsberatung sowie trainings- und bewegungswissenschaftliche Betreuung.

PUBLIZIERT 23.04.2024

36 Medaillen für den sächsischen Wintersport - Landessportbund Sachsen und Innenministerium ehren erfolgreiche Aktive

Sachsens Leistungssportlerinnen und -sportler haben in der vergangenen Wintersaison insgesamt 36 Medaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften im Spitzen- und Nachwuchsbereich sowie vier Gesamtweltcup-Titel gewonnen. Der Landessportbund Sachsen (LSB) und das Sächsische Staatsministerium des Innern (SMI) würdigten auf ihrer gemeinsamen Ehrungsveranstaltung am Montagabend im Landtag die erfolgreichen sächsischen Aktiven sowie deren Trainerinnen und Trainer.

Nach einer Begrüßung durch Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler gratulierte Sportminister Armin Schuster den erfolgreichen Athletinnen und Athleten: „Heute feiern wir die ausgezeichneten Erfolge unserer Wintersportlerinnen und Wintersportler. Die vielen errungenen Edelmetalle zeigen, dass unsere Sportler den Freistaat Sachsen in dieser Wintersportsaison herausragend vertreten haben. Sachsen ist und bleibt verdient Wintersportland.“

Auch Klaus-Ulrich Mau, LSB-Vizepräsident Leistungssport, würdigte die Aktiven und ihr Umfeld: „Wir alle wissen, was es bedeutet, solche Erfolge wie in der vergangenen Wintersportsaison zu erzielen: wieviel Herzblut, wieviel Disziplin und Entbehrungen, wieviel persönliches Engagement von Trainerinnen und Trainern, Eltern und Lebenspartnern dahintersteckt. Sie alle sind ein inspirierendes Beispiel dafür, dass Leistung sich lohnt und wichtige Vorbilder für nachwachsende Generationen!“  

Internationale Erfolge in Nachwuchs und Spitze

Insgesamt gewannen die sächsischen Leistungssportlerinnen und Leistungssportler in der vergangenen Wintersaison 16-mal Gold, elfmal Silber und neunmal Bronze. Zudem gab es 47 weitere Top-10-Platzierungen und vier Weltcup-Gesamtsiege.

Zu den erfolgreichsten Aktiven zählte unter anderem Bob-Überflieger Francesco Friedrich, der gemeinsam mit seinem Team (Thorsten Margis, Alexander Schüller, Candy Bauer und Felix Straub) sowohl Welt- als auch Europameister im Viererbob wurde und sich auch im Zweierbob den Weltmeistertitel holte.

Auch die Rennrodlerinnen Julia Taubitz und Jessica Degenhardt blicken auf eine extrem erfolgreiche Saison zurück: Taubitz wurde nicht nur Doppel- Weltmeisterin im Sprint und im Team, sondern auch Vize-Weltmeisterin im Einzel sowie zweifache Vize-Europameisterin im Einzel und Team. Degenhardt holte sich gemeinsam mit Cheyenne Rosenthal (NRW) nicht nur den Europameistertitel im Doppel, sondern wurde auch Vize-Europameister im Team-Wettbewerb. 

Die sächsischen Nachwuchsathletinnen und -athleten lieferten ebenfalls herausragende Ergebnisse: Beispielsweise Rennrodler Timon Grancagnolo mit einem Junioren-Weltmeistertitel, einer Silbermedaille bei der Junioren-EM sowie der erfolgreichen Teilnahme an der WM und EM der Erwachsenen. Der nordische Kombinierer Tristan Sommerfeldt holte sich bei der Junioren-Weltmeisterschaft gleich zwei Gold- und eine Silbermedaille. Und auch Maximilian Illmann konnte im Bob zwei Juniorenweltmeistertitel nach Sachsen holen. 

Sportnachwuchs mit Olympia-Perspektive

Mit diesen Erfolgen vor Augen berief die Stiftung Sporthilfe Sachsen zehn junge Sportlerinnen und Sportler in ihr Team „Talente für Olympia“. Besonders vielversprechender Sportnachwuchs soll so mit Perspektive für die jeweils übernächsten Olympischen Spiele gefördert werden, die Athletinnen und Athleten erhalten ein Jahr lang eine monatliche finanzielle Unterstützung. Viele ehemalige Teammitglieder zählen heute zur Weltspitze. So gehörten einst auch Eric Frenzel, Sophie Scheder oder Tom Liebscher-Lucz dem Förderkreis an.

Ins diesjährige Team „Talente für Olympia“ wurden berufen: Tillmann Hecking (Bobsport), Luise Röder (Rennrodeln), Carolin Meier (Skeleton), Jara Wabner (Eiskunstlauf), Tina Hemeltjen (Eisschnelllauf), Paula Kunht-Torzewski (Short Track), Alma Siegismund (Biathlon), Johann Unger (Nordische Kombination), Finn Hoffmann (Skilanglauf) und Megi Lou Schmidt (Skisprung).

PUBLIZIERT 02.03.2023

AKTUELLES - EINWEIHUNG DER HÖHENKAMMER IN DRESDEN

Heute wurde die Höhentrainingskammer am LSP Dresden nach gut einjähriger Bauzeit offiziell an den Sportbetrieb übergeben. Zugegen waren Vertreter des Innenministerium Sachsen, der Landeshauptstadt Dresden und des Eigenbetriebs Sportstätten, des Landeshauptstadt Dresden sowie des OSP Sachsen e.V., welche alle in ihrem Bereich einen Anteil zur Umsetzung bzw. Finanzierung dieses Projektes geleistet haben. Die Sportler der TG Jens Kühn waren im Rahmen der Übergabe die ersten Nutzer für die Pressefotos.

Damit verbessern sich die infrastrukturellen Trainingsbedingungen am Landesstützpunkt Dresden maßgeblich. Zudem können KCD Nachwuchssportler den Raum als zusätzlichen Fitness- und Ergometer-Raum nutzen, wenn dieser nicht mit Höhenbedingungen aktiviert ist. Es wurden somit weitere Trainingsmöglichkeiten geschaffen, welche auch allen jungen Kanuten des KCD zu gute kommen.

Der ein oder andere probierte es auch gleich selbst aus … so wie LSB Generalsekretär Christian Dahms auf dem Laufband.

Quelle: KC Dresden

PUBLIZIERT 19.12.2023

ATHELTENTAGBUCH - TOM LIEBSCHER BEIM INDOOR CANOE SPRINT CUP

Der dritte Indoor Canoe Sprint Cup in Dresden steht bevor. Start wird am 22.12.2023 um 15 Uhr sein. Gefahren werden 350m auf einem Paddelergometer. Es treten immer 4 Athleten gleichzeitig an. In den Vorläufen kann man sich mit seiner Zeit für die Hoffnungs- bzw. Zwischenläufe qualifizieren. Ab dann geht es mit K-O-Prinzip Richtung Finale.

Neu in diesem Jahr ist die Vereinsstaffel. Hier treten Team á 5 Personen gegeneinander an. Unsere Sportgrößen Tom Liebscher, Jacob Schopf und Lena Röhlings werden ebenfalls am Event teilnehmen. Besonders toll ist die Teilname von Felicia Laberer, Parakanutin und Bronzemedaaillien-Gewinnerin der Paralympischen Spiele 2020 in Tokyo.

PUBLIZIERT 22.04.2024

ATHLETENTAGEBUCH - BUSINESS MEETING MIT JULIA TAUBITZ IN ZWICKAU

Es war uns eine Ehre, wieder mit Athletinnen und Athleten beim Business Meeting im Brauhaus Zwickau dabei zu sein. Ein toller Abend mit zahlreichen Unternehmerinnen und Unternehmer bietet ein Netzwerk, wo Kontakte zwischen Sport und Wirtschaft möglich sind. Mit Julia Taubitz, Joachim Eilers, Terence Weber und Sammet Connor waren gleich vier Spitzenathleten vor Ort. Umrahmt wurde die Veranstaltung mit einem Impulsvortrag zum Thema „Aufschieberitis“ von Daniel Hoch und einer Spontaneinlage am Flügel durch Mazze Wiesner - bekannt durch „Voice of Germany“ und sein Engagement für den Verein Lukas Stern e. V. Chemnitz.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Jana und Jens für den gelungenen Abend.

PUBLIZIERT 16.08.2023

ATHLETENTAGEBUCH - ANASTASIA GRUSs IST BESTE STÜRMERIN

Eishockeyspielerin Anastasia Gruß

wurde von der Erich-Kühnhackl-Stiftung als beste deutsche Nachwuchsstürmerin, basierend auf den Empfehlungen der Bundes- und Landestrainer, ausgezeichnet. Die Ehrung wurde von Erich Kühnhackl selbst und von NHL-Spieler Tim Stützle von den Ottawa Senators vorgenommen.

Sie stürmte erfolgreich in der U 18- wie auch in der A-Nationalmannschaft der Damen und absolvierte entsprechende Lehrgänge und Trainings-/Vorbereitungscamps.

Sportlich wird es die Schönheiderin in der kommenden Saison nach Berlin ziehen. Beruflich avisiert Anastasia nach einem freiwilligen, sozialen Jahr eine Ausbildung in der Landespolizei Sachsen an oder die Aufnahme in die Sportfördergruppe der Bundeswehr. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen weiterhin viel Erfolg.

PUBLIZIERT 17.03.2023

ATHLETENTAGEBUCH - AUCH NICO IHLE SAGT SERVUS

Auch Nico Ihle macht Schluss. Es ist die Zeit der großen Abschiede vom aktiven Leistungssport. Nico konnte dreimal an Olympischen Spielen teilnehmen, war Vizeweltmeister und gewann zweimal Bronze bei einer EM. Es war uns eine Ehre, dass wir Nico immer begleiten durften. Wir wünschen alles Gute für die Zeit danach.

PUBLIZIERT 19.05.2024

ATHLETENTAGEBUCH - CHEMNITZER FC WÜRDIGT OLYMPIONIKEN

Tolle Geste des Chemnitzer FC, der gestern gemeinsam mit Oberbürgermeister Schulze und dem Stadtsportbund bereits qualifizierte oder sich noch zu qualifizierende Athletinnen und Athleten für Paris 2024 eine Bühne gab. Das ist Teamsport Sachsen - gemeinsam füreinander und miteinander - so soll es sein.

PUBLIZIERT 01.02.2023

ATHLETENTAGEBUCH - COACHING MEETS NETWORKING

Unter dem Motto "Coaching meets Networking" trafen sich letzte Woche sächsische Top Athletinnen und Athleten im Rahmen eines Kaminabends im Jens-Weißflog-Apartmenthotel in Oberwiesenthal. Der Abend bildete gleichzeitig den Auftakt der neuen Partnerschaft zwischen der Deutschen Sporthilfe und der DVAG Generali. Mit Eric Frenzel, Rebekka Haase, Nico Ihle, Corinna Schwab, Martin Schulz, Joachim Eilers, Terence Weber, Josh Kobusch und Jan Hochscheid waren zahlreiche Spitzensportler vor Ort. Ein weiterer Gast war Potenzialtrainer Martin Daxl, der insbesondere im Profifußball zu Hause ist und hier aktuell Eintracht Frankfurt mental coacht. Sein Seminar unter dem Motto „Maximale Performance. Im Sport und fürs Leben.“ kam sehr gut bei allen Anwesenden an, zu denen sich auch ehemalige Sportler wie Jens Weißflog oder Ulf Kirsten dazu gesellten. Den Nerv seiner Zuhörer hat er offenbar getroffen, wie der Applaus bewies. Für Eric Frenzel passte die „Weiterbildung“ in der Heimat gut in die Regenerationsphase nach dem Weltcup in Klingenthal und vor der Weiterreise nach Seefeld. Der erfahrene Kombinierer sah es als hilfreiche Ergänzung. „Es war nicht völlig neu, aber es ist wichtig, dass es einem immer wieder bewusst gemacht wird.“ Leichtathletin Rebekka Haase wiederum kennt das Problem, nur bei sich zu bleiben, gut. „Da ist wohl kaum jemand so gefordert wie wir im 100-Meter-Sprint. Vor dem Start sitzen alle auf der Bahn direkt nebeneinander. Da geht es so schnell, dass man sich rausbringen lässt.“ Insofern habe sie viel aus dem Vortrag mitnehmen können, sagte die Erzgebirgerin. Ein gelungener Abend, an dem auch nach dem Vortrag noch viel Zeit zum Austausch blieb. Mit Chris Gonz war zudem ein renommierter Fotograf vor Ort und den Abend ins beste Licht rückte.

PUBLIZIERT 21.06.2023

ATHLETENTAGEBUCH - DEIN RUNDUM-SORGLOS-PAKET

Bei unserem Partner, der ASS Athletic Sport Sponsoring, hast Du als OSP Sachsen-Mitglied jede Menge Vorteile: Fahre immer Neuwagen zu einer monatlichen Komplettrate, in der bereits alles drin ist, außer Tanken. Keine Anzahlungen, keine Schlussraten. Kurze Vertragslaufzeiten, hohe Freilaufleistungen von bis zu 30.000 km/Jahr, persönlicher Service und eine 24/7-Schadenhotline garantieren Dir ein einzigartiges Rundum-sorglos-Paket in Sachen Auto fahren. Weitere Infos findest Du auf www.ichbindeinauto.de/?partner=ospsachsen

PUBLIZIERT 13.10.2023

ATHLETENTAGEBUCH - EIN TAG MIT TRISTAN SOMMERFELDT

Der Juniorenweltmeister in der Nordischen Kombination Tristan Sommerfeld berichtet von seinem Tag am Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT).

PUBLIZIERT 11.03.2023

ATHLETENTAGEBUCH - EMMA MALEWSKI AM OSP

Die amtierende Balken-Europameisterin und zuletzt Drittplatzierte beim Weltcup Emma Malewski bedankte sich bei OSP-Leiter Christian Pöhler für die Unterstützung. Gerne, liebe Emma, und das bleibt auch so.

PUBLIZIERT 11.09.2022

ATHLETENTAGEBUCH - EMPFANG VON EMMA MALEWSKI

Vor genau vier Wochen wurde Turnerin Emma Malewski Europameisterin am Balken. Jetzt haben wir Emma am Olympiastützpunkt empfangen und ihr und ihrem Trainer Anatol unsere Glückwünsche ausgesprochen.

PUBLIZIERT 10.03.2023

ATHLETENTAGEBUCH - ERIC FRENZEL - EINE BILDERBUCHKARRIERE NEIGT SICH DEM ENDE

Seine erste internationale Medaille, die holte Eric Frenzel 2007 mit dem Sieg im Sprint bei der Junioren-Weltmeisterschaft im italienischen Tarvisio. Gesprungen wurde damals in Planica und so schließt sich ein Kreis. Es war eine Bilderbuchkarriere, auf die der Sportsoldat zurückblicken kann. Sieben Olympische Medaillen, davon drei Goldene sieben WM-Titel, weitere 11 WM-Medaillen, fünf Mal gewann Eric Frenzel den Gesamtweltcup, 43 Einzelsiege stehen in seiner persönlichen Erfolgsliste. Zu seinen größten Erfolgen zählt der Mann aus dem Erzgebirge aber auch, dass er 2018 bei den Olympischen Spielen zum Fahnenträger der deutschen Mannschaft auserkoren worden war. Wir sind stolz, dass wir dich begleiten durften. Alles Gute, lieber Eric, für dich und deine Familie.

PUBLIZIERT 25.04.2024

ATHLETENTAGEBUCH - ERÖFFNUNG DES LEISTUNGSSPORTZENTRUMS ALTENBERG

Am heutigen Tag wurde das neue Leistungssportzentrum Altenberg feierlich eröffnet. Sportminister Armin Schuster und Landrat Michael Geisler übergaben den neuen Komplex an die Nutzer. Mit dabei Rennrodlerin Jessica Degenhardt und Biathlet Justus Strelow. Der Sportkomplex schließt den Campus mit Sportschule, Internat und Mehrzweckhalle ab. Auch der OSP wird mit der Trainingswissenschaft und der Physiotherapie vor Ort sein.

PUBLIZIERT 24.09.2022

ATHLETENTAGEBUCH - HERZLICHER EMPFANG UNSERER NACHWUCHSSCHWIMMERINNEN

Die beiden Schwimmerinnen Julia Ackermann und Aliyah Hösel wurden gestern zusammen mit ihrem Trainer Steven Krüger bei uns am OSP empfangen. Mit der dritten Schwimmerin Yara Riefstahl, die schon wieder beim nächsten Wettkampf weilte, konnte die Gruppe eine tolle Saison feiern. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg weiterhin.

PUBLIZIERT 04.07.2023

ATHLETENTAGEBUCH - JENNY NOWAK HOLT EHRUNGEN NACH

Weil Jenny Nowak im Frühjahr ihre Grundausbildung bei der Bundeswehr absolvierte, verpasste sie einige Ehrungen. So konnte sie nicht im Sächsischen Landtag dabei sein, als Staatsminister Armin Schuster die erfolgreichen Wintersportler ehrte. Auch bei der Vogtländischen Sportgala musste sie auslassen, obwohl sie zur Sportlerin des Jahres gewählt wurde. All dies haben wir gestern nachgeholt. Die Sparkasse Vogtland überreichte noch eine Förderung über 7.000 Euro an die Eliteschule des Sports. Wir sagen Danke und gratulieren gleichzeitig Jenny.

PUBLIZIERT 18.01.2023

ATHLETENTAGEBUCH - MARTIN GROTHKOPP BEENDET KARRIERE

Ein letztes Mal hat Martin Grothkopp von Bobteam Friedrich den Altenberger Eiskanal bezwungen. Die Platzierung war am Ende Nebensache. Die Emotionen standen im Vordergrund. Die Teamkollegen verabschiedeten Martin würdig auf seiner Hausbahn und für seinen Heimatverein Dresdner SC 1898 startend. Martin ist einmal Olympiasieger, war viermal Weltmeister im Viererbob und zweimal Europameister im Zweierbob. Bis 2009 war Martin als 400-Meter-Läufer Mitglied der Leichtathletik-Nationalmannschaft. Wir sind stolz, dass wir Martin während seiner langen begleiten durften.

Wir wünschen dir für deine neuen Aufgaben alles Gute.

PUBLIZIERT 25.09.2023

ATHLETENTAGEBUCH - MENTALES COACHING UND GEMEINSAMES KOCHEN

Im neuen Schuljahr starten wir gemeinsam mit dem Sportcampus Klingenthal ein neues Angebot. Mentales Coaching und gemeinsames sportgerechtes Kochen in der Gruppe erleben. Vielen Dank an unsere OSP-Partner Dr. Marie Englert und Regine Brunner.

PUBLIZIERT 30.03.2023

ATHLETENTAGEBUCH - NICO IHLE DANKT SEINEM OSP

Wie schon berichtet, verabschiedet sich mit Nico Ihle ein weiterer großartiger Sportler vom aktiven Leistungssport. Am heutigen Tag nutzte er die Möglichkeit, um sich auch bei uns für die langjährige Zusammenarbeit zu bedanken. Nico war Vizeweltmeister und durfte dreimal an Olympischen Spielen teilnehmen. Er wurde zwanzig Jahre durch die Bundeswehr gefördert und wechselt in Kürze die Uniform. Für ihn beginnt im September die Ausbildung bei der Landespolizei. Lieber Nico, es war uns eine Ehre.

Danke, dass wir dich begleiten durften. Wir wünschen dir für die Zukunft alles Gute.

PUBLIZIERT 08.04.2023

ATHLETENTAGEBUCH - OSTERGRÜSSE AUS RACICE

Die deutschen Ruderer trainieren fleißig im tschechischen Racice. Der OSP Sachsen ist mit zwei Trainingswissenschaftlern vor Ort und betreut die Athleten. Herzliche Ostergrüße wünscht das OSP-Team.

PUBLIZIERT 17.11.2023

ATHLETENTAGEBUCH - POTENZIAL COACHING MIT MARTIN DAXL

Zum zweiten Mal organisierte unser Deutsche Sporthilfe-Partner, die DVAG Generali, einen Potenzial-Coaching-Abend mit vielen Spitzenathleten des OSP Sachsen und Vertretern der Wirtschaft. Coach Martin Daxl brachte seine Botschaft in einer lockeren Atmosphäre rüber: „Immer bei sich selbst bleiben. Fokussiert sein und im ´Jetzt´seine Leistung abrufen.“ Gastgeber war das Carolaschlösschen in Dresden. Herzlichen Dank an alle Beteiligten für den wundervollen Abend.

PUBLIZIERT 22.01.2023

ATHLETENTAGEBUCH - SILBER FÜR ANNA SEIDEL BEI UNIVERSIADE

Eine Woche nach der EM ist Anna Seidel bei den Studenten-Weltmeisterschaften in Lake Placid (USA) am Start. Über 1.000 Meter gewann die Studentin der Internationalen Hochschule die Silbermedaille . Herzlichen Glückwunsch.

PUBLIZIERT 07.03.2023

ATHLETENTAGEBUCH - SPORTS BUSINESS MEETING

Letzte Woche fand mit der Deutschen Vermögensberatung, Partner der Deutschen Sporthilfe, wieder ein Sports Business Meeting statt. Diesmal war der Treffpunkt CleverFit in Zwickau. Die Sportlerinnen und Sportler konnten mit verschiedenen Unternehmen Kontakte knüpfen und ihr Netzwerk ausbauen.

PUBLIZIERT 08.09.2023

ATHLETENTAGEBUCH - SPORTS BUSINESS MEETING

Gemeinsam mit der Firma kraußevent und dem Partner der Deutschen Sporthilfe, der DVAG Generali, trafen wir uns zum Sports Business Meeting in der neuen Location „bacaru“ am Schwanenteich in Zwickau. „Wirtschaft trifft Sport. Gemeinsam die Zukunft gestalten.“ ist das Motto. Viele aktive und ehemalige Athletinnen und Athleten nutzten die Chance zum Netzwerken. Wir sagen im Namen aller herzlichen Dank für die großartige Unterstützung.

PUBLIZIERT 15.10.2023

ATHLETENTAGEBUCH - SPORTS BUSINESS MEETING

In dieser Woche fand ein weiteres Sports Business Meeting, diesmal bei CleverFit, in Zwickau. Netzwerken ist hier unsere Vision, die wir gemeinsam mit unseren Partnern Deutsche Sporthilfe, DVAG Generali und Krauß Event GmbH initiieren.

PUBLIZIERT 01.06.2023

ATHLETENTAGEBUCH - SPORTS BUSINESS MEETING IN ZWICKAU

Diesmal trafen wir uns im BMW-Autohaus Kühnert in Zwickau, um wieder die Netzwerke auszubauen. Vielen Dank an den Deutsche Sporthilfe Partner DVAG/Generali für die Initiative. „Es ist schön, mit Menschen außerhalb des Sports in Kontakt zu kommen.“ so Rebekka Haase.

PUBLIZIERT 19.01.2023

ATHLETENTAGEBUCH - TINA PUNZEL BEENDET LEISTUNGSSPORTKARRIERE

Sie gehört zu den erfolgreichsten Athletinnen im Wasserspringen der vergangenen Jahre. Tina Punzel ist mehrfache Europameisterin und Bronzemedaillen Gewinnerin bei der Weltmeisterschaft 2019. Ihre sportliche Karriere krönte Tina mit der Bronzemedaille im Synchronspringen mit Lena Hentschel bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio 2021.

Seit ihrem fünften Lebensjahr ist das Wasserspringen ihre Passion. Das 1x1 der Sportart erlernte sie beim DSC 1898 e.V., dem sie bis heute treu bleibt. Doch nun möchte sich Tina ihrer beruflichen Karriere insbesondere ihrem Studium an der TU Dresden widmen.

Wir wünschen ihr für ihren weiteren Weg alles, alles Gute und weiterhin maximale Erfolge.

PUBLIZIERT 23.08.2023

ATHLETENTAGEBUCH - TURNHALLE NACH DENISE HERRMANN-WICK BENANNT

„Bockau mir fehlen die Worte! …

Es erfüllt mich mit großen Stolz, dass die neusanierte Sporthalle fortan meinen Namen trägt. In einem Ort in dem meine Wurzeln sind und die Halle, in der ich spielerisch die tiefe Liebe zu Sport mit meinen Freunden erfahren durfte.“

Mit diesen Worten bedankt sich Denise Herrmann-Wick bei ihrem Heimatort Bockau für die herzliche und emotionale Verabschiedung am vergangenen Samstag. Die Partnerstadt Herrieden benennt sogar eine Straße nach Denise.

PUBLIZIERT 07.09.2023

ATHLETENTAGEBUCH - VERABSCHIEDUNG VON ANNY DENKER

Nach über drei Jahren verabschiedet sich die Marburger Parasportlerin Annkathrin Denker aus Chemnitz und kehrt zurück in die Heimat. Sie konnte bei uns sowohl sportliche als auch berufliche Erfolge feiern. Unter anderem gewann die Goalballerin bei der EM die Bronzemedaille. In Chemnitz absolvierte sie eine Ausbildung zur Physiotherapeutin. Ihre praktischen Anteile konnte sie bei unserem Partner ADMEDIA leisten. Wir wünschen ihr alles Gute und viel Erfolg bei allem, was kommt.

NEWS
27.05.2024
EHRENSACHE - ANDREA HERZOG FÜR EM-TITEL GEEHRT
Am Samstag wurde Andrea Herzog für ihren errungenen EM-Titel im C1 im slowenischen Tacen geehrt. Der BSP-tragende Verein hat die Ehrung im Rahmen des jährlichen Sommerfestes durchgeführt. Darunter natürlich Trainer Felix Michel und Christian Pöhler.