OSP Sachsen e.V.

OLYMPIASTÜTZPUNKT SACHSEN

Vergangene Spiele

AKTUELLES

PUBLIZIERT 20.01.2020

Olympische Sommerspiele und paralympischen Sommerspiele in Tokio 2021

Bei den XXXII. Olympischen Sommerspielen und bei den XVI. Paralympischen Sommerspielen in Tokio haben unsere sächsischen Athletinnen und Athleten 4 Medaillen gewonnen, dass TEAM D sicherte sich insgesamt 10 x Gold, 11 x Silber und 16 x Bronze: Platz neun im Medaillenspiegel.

Den Auftakt machte Wasserspringerin Tina Punzel im Tokyo Aquatics Centre. Die Dresdnerin holte am zweiten Wettkampftag der Olympischen Spiele nicht nur das erste Edelmetall für Sachsen, sondern auch für Deutschland. Mit ihrer Partnerin Lena Hentschel (Berlin) gewann sie im Synchronspringen vom 3-Meter-Brett mit 284,97 Punkten Bronze – und damit für den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) die erste Olympiamedaille in diesem Wettbewerb seit 2008.

Am sechsten Wettkampftag sorgte die erst 21-jährige Kanutin Andrea Herzog für einen glänzenden Höhepunkt der Spiele aus sächsischer Sicht. Im ersten olympischen Finale der Frauen im Canadier-Einer paddelte die Leipzigerin auf den dritten Platz und sicherte dem Team Sachsen somit das zweite Edelmetall.

Dem Dresdner Tom Liebscher gelang am vorletzten Tag der Olympischen Spiele in Tokio der erneute Gold-Coup. Mit dem deutschen Kajak-Vierer der Männer paddelte er über 500 Meter zum Olympiasieg. Bereits 2016 in Rio stand er ganz oben auf dem Treppchen, damals hatte er sich mit dem deutschen Vierer-Kajak am letzten Wettkampftag Gold über die doppelte Distanz gesichert. In Tokio teilte er seinen Erfolg mit Schlagmann Max Rendschmidt (Essen), Routinier und Fahnenträger bei der Abschlussfeier Ronald Rauhe (Potsdam) sowie und Max Lemke (Potsdam).

Und bei den Paralympischen Spielen konnte am fünften Wettkampftag der Leipziger Triathlet Martin Schulz die Goldmedaille in der Startklasse PT5 gewinnen.

Verglichen mit den Spielen in Rio 2016 fiel die Medaillenbeute der 24 sächsischen Teilnehmenden in Tokio damit geringer aus. In Brasilien gab es für die damals 31 Athletinnen und Athleten aus Sachsen siebenmal Edelmetall: dreimal im Kanurennsport, zweimal im Rudern sowie je einmal im Turnen und im Fußball.

Bereits in drei Jahren sollen vom 26. Juli bis zum 11. August 2024 die XXXIII. Olympischen Sommerspiele und vom 28. August bis zum 8. September 2024 die XVII. Paralympischen Sommerspiele in der französischen Hauptstadt Paris stattfinden. Die Stadt wird damit zum dritten Mal nach 1900 und 1924 die Veranstaltung ausrichten.

NEWS
21.01.2022
BIATHLON - GOLD UND SILBER BEI JUNIOREN-EM
Aktuell finden die Junioren-Europameisterschaften im slowenischen Pokljuka statt. Heute konnten sich Darios Lodl über Gold im SingleMix- und Luise Müller über Silber im TeamMix-Wettbewerb freuen. Wir gratulieren ganz herzlich.